logo st benedikt

Wer suchet, der findet!

Herzlich willkommen
bei den Franziskaner-Minoriten in Würzburg

Seit 1221 leben und wirken Brüder des Heiligen Franz in Würzburg und buchstabieren nach Kräften das Geheimnis unseres Ordensvaters in die Herzen der Suchenden und Fragenden.

Franz von Assisi:

franziskus bild

Dieser glückliche Wanderer hatte seine Freude an den Dingen, die in der Welt sind, und nicht einmal wenig.
Er sah die Welt als klaren Spiegel von Gottes Güte. In jedem Kunstwerk lobte er den Künstler.
Was er in der geschaffenen Welt fand, führte er zurück auf den Schöpfer.
Er pries in allen Werken die Hände des Herrn, und durch das, was sich seinem Auge an Lieblichem bot,
schaute er hindurch auf den Urgrund und die Lebensquelle aller Dinge.
Er erkannte im Schönen den Schönsten selbst.
Alles Gute rief ihm zu:

„Der uns erschaffen hat, ist der Beste.“

Auf den Spuren, die den Dingen eingeprägt sind, folgte er überall dem Geliebten nach
und machte alles zu einer Leiter, um auf ihr zu seinem Thron zu gelangen.

Nachrichten

17.05.2020: Gottesdienste in der Franziskanerkirche

Mit der öffentlichen Eucharistiefeier beginnen wir an Christi Himmelfahrt. 

06.05.2020: Herzliche Einladung zum gemeinsamen Gebet

Nach der Erlaubnis, im Bistum Würzburg wieder nichteucharistische Gottesdienste feiern zu dürfen, laden wir herzlich zum gemeinsamen Gebet ein.

Gebet um Geistliche Berufungen am Sonntag des Guten Hirten

Wir beteiligen uns am Weltgebetstag um Geistliche Berufe

Neue Hinweise zum 30. April 2020

Nach dem Dekret von Bischof Dr. Franz Jung vom 28. April 2020 geben wir Hinweise zu Gottesdiensten

Muttergottesandachten im Mai

Wir hoffen, dass wir die Maiandachten bald wieder öffentlich feiern dürfen. Dann ergeht an alle eine herzliche Einladung!

Antoniusnovene hat begonnen

Die neun Dienstage vor dem 13. Juni bereiten auf das Antoniusfest vor.

Einfach eine Brotzeit für Menschen in Not

Pforte des Würzburger Klosters gibt weiterhin Brotzeiten aus

­