logo st benedikt

Wer suchet, der findet

Herzlich willkommen
bei den Franziskaner-Minoriten in Würzburg

Seit 1221 leben und wirken Brüder des Heiligen Franz in Würzburg und buchstabieren nach Kräften das Geheimnis unseres Ordensvaters in die Herzen der Suchenden und Fragenden.

Franz von Assisi:

franziskus bild

Dieser glückliche Wanderer hatte seine Freude an den Dingen, die in der Welt sind, und nicht einmal wenig.
Er sah die Welt als klaren Spiegel von Gottes Güte. In jedem Kunstwerk lobte er den Künstler.
Was er in der geschaffenen Welt fand, führte er zurück auf den Schöpfer.
Er pries in allen Werken die Hände des Herrn, und durch das, was sich seinem Auge an Lieblichem bot,
schaute er hindurch auf den Urgrund und die Lebensquelle aller Dinge.
Er erkannte im Schönen den Schönsten selbst.
Alles Gute rief ihm zu:

„Der uns erschaffen hat, ist der Beste.“

Auf den Spuren, die den Dingen eingeprägt sind, folgte er überall dem Geliebten nach
und machte alles zu einer Leiter, um auf ihr zu seinem Thron zu gelangen.

Nachrichten

Untersuchungsbericht

Missbrauch durch Ordensbrüder

Antonius - Novene 2024

Mitte April beginnt die Novene zum Antoniusfest am 13.06.24

Ostern 2024

Wir feiern Ostern...

Wallfahrt der kroatischen Mission

 

Wallfahrt zur Franziskanerkirche in Würzburg

Wechsel im Franziskanerkloster

Ein Bruder geht, ein neuer kommt!

3.-9. Juni 24: Studienreise "3 Mal Hanse"

Zur nächsten Studienreise in die drei malerischen Hansestädte Lübeck, Rostock und Wismar laden wir herzlich ein.

18.-23.09.2023: Herbstreise ins Dreiländereck

Herzliche Einladung zur Studienreise ins Dreiländereck Aachen-Lüttich-Maastricht

Br. Maximilian beendet Dienst am Uniklinikum

Nach 17 Jahren verlässt Br. Maximilian Bauer das Uniklinikum Würzburg

­